Hausnotruf für Senioren
Wohnen

Hausnotruf schafft 24 Stunden täglich Sicherheit

Gleichgewichtsstörungen und Stürze sind nicht nur für ältere Menschen eine Gefahr. Auch bei kurzfristigen Erkrankungen ist es notwendig, dass Ihnen sofort jemand hilft. Doch die meisten Menschen möchten auch im Krankheitsfall oder im Alter lieber in der eigenen Wohnung bleiben. Dann ist ein Hausnotruf die passende Alternative.


Sie haben durch den Hausnotruf meist einen doppelten Schutz. Es wird ein festes Basisgerät in Ihren Räumen aufgestellt und an Ihrem Handgelenk befindet sich ein Armband mit dem Notrufknopf. Teilweise gibt es auch Notrufknöpfe, die Sie um den Hals an einem längeren Band tragen können. Etwa ein Drittel aller älteren Menschen stürzen wenigstens einmal im Jahr. Soweit die statistischen Daten, doch was bedeutet das für Sie?




Notrufzentrale – 24 Stunden für Sie da

Sollte ein Notfall eintreten, drücken Sie auf den Knopf Ihres Hausnotrufs am Handgelenk oder an der Basisstation. Ähnlich einer Standleitung ist dann sofort jemand in der Notrufzentrale für Sie da. Das wird durch eine einprogrammierte Nummer sichergestellt, die automatisch die Zentrale anwählt. In der Basisstation ist eine Art von Freisprechanlage verbaut, durch die der Mitarbeiter sofort mit Ihnen spricht. Diese Geräte sind so gut entwickelt, das meist ein Gespräch sogar durch Türen und Wände erfolgt. Der Mitarbeiter hat außerdem automatisch Ihre Daten und medizinischen Fakten auf dem Tisch. So kann er sofort die richtige Hilfe alarmieren oder Ihre Verwandten und Bekannten informieren.


Häufig stellt sich erfreulicherweise heraus, dass der Knopf versehentlich betätigt wurde. Dann wünscht Ihnen der Mitarbeiter noch einen schönen Tag. Sie jedoch haben das gute Gefühl, dass bei einer Bewusstlosigkeit tatsächlich sofort Hilfe bereitsteht. Bei einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt ist die schnelle Hilfe ganz entscheidend. Die ist mit dem Hausnotruf rund um die Uhr gewährleistet.



Hausnotruf Senioren ​Notrufklingel für Senioren Krankenpflege Ältere Panikalarm Funkalarm Pflegeruf Set Alarm Kabellos (Passen E(2G empfänger*1+ SOS Sender*2))

Hausnotruf Senioren ​Notrufklingel für Senioren Krankenpflege Ältere Panikalarm Funkalarm Pflegeruf Set Alarm Kabellos (Passen E(2G empfänger*1+ SOS Sender*2))
  • 【Notruftaste für Senioren】: Für Menschen, die schnelle Hilfe benötigen, wie ältere Menschen, Kinder, Behinderte, Schwangere oder Kranke, drücken Sie einfach die Ruftaste, um den Helfer zu alarmieren. Unser Notrufset , die Idee ist für beide Betreuer und Patienten / Senioren / Bewohner / Behinderte / Kranke Freiheit, während immer noch um Hilfe zu Hause zu rufen.
  • 【Drahtloser Fernempfang】: Notrufknopf für Senioren 5 einstellbare Lautstärken von 0 dB bis 90 dB, Wenn Sie denken, dass der Ton des Empfängers Sie beeinträchtigt, können Sie ihn auf 0dB einstellen, so dass der Empfänger nur blinkende Lichter hat, wenn jemand den sos Alarm drückt. Sie können die Weckmusik auswählen Es stehen 52 weltberühmte Musiktitel zur Auswahl.
  • 【Hone-Reichweite】: Hausnotruf bis zu 100 Meter Reichweite im offenen Bereich bietet die Leistung, um praktisch überall in Ihrem Haus zu arbeiten. Wände verkürzen die Reichweite Sie können leicht innerhalb einer Reichweite von 50 Metern getragen werden, Sie müssen nicht die ganze Zeit bei älteren Menschen sein. Sie können Ihre eigenen Dinge zu Hause erledigen.

Kosten für den Hausnotruf

Die Anbieter verlangen zunächst eine Anschlussgebühr, die sich zum Beispiel beim DRK mit 10,36 Euro im absolut erträglichen Rahmen bewegen. Die weiteren Gebühren kommen dann monatlich dazu. Meist kann zwischen einer Basisversion und einer umfangreicheren Serviceleistung gewählt werden. Beim Malteser Hausnotruf nennen sich diese Pakete beispielsweise Grundsicherheit und Komplettsicherheit. Die Kosten für einen Hausnotruf können von der Steuer abgesetzt werden. Das wurde bereits 2015 vom Bundesgerichtshof entschieden.




Bei den Kosten sind sich die beiden großen Träger für Hausnotrufsysteme, das DRK und der Johanniter-Hausnotruf vollkommen einig und nehmen jeweils 18,36 Euro (Stand Januar 2017). Diese beiden Träger wurden ebenso wie der Malteser Hausnotruf bereits im Jahre 2011 von der Stiftung Warentest mit “gut” benotet. Der Malteser Hausnotruf kostet allerdings 25,00 Euro im Monat für die Grundsicherheit und 44 Euro für die Komplettsicherheit. Auch die Anschlussgebühr ist beim Malteser um ein Vielfaches höher als bei den anderen Anbietern. Hier muss man aber bei allen Anbietern immer noch die unterschiedlichen Leistungen mit in den Vergleich einbeziehen.




Hausnotruf und Pflegekasse

Nicht von ungefähr verlangen DRK und Johanniter-Hausnotruf derartig merkwürdige monatliche Kosten für den Hausnotruf. Sobald Sie die Einstufung in einen Pflegegrad haben, zahlt die Pflegekasse nämlich genau diese Beträge. Die Anschlussgebühren bis zu einer Höhe von 10,49 Euro übernimmt die Pflegekasse. Zusatzkosten wie die unten aufgeführte Schlüsselhinterlegung oder andere Komfortleistungen trägt die Pflegekasse jedoch nicht. Nur wenn der Pflegebedürftige täglich längere Zeit allein in der Wohnung ist, übernimmt die Kasse auch derartige Kosten für einen Hausnotruf. Ist die meiste Zeit noch ein Ehepartner oder ein anderer Angehöriger im Haushalt, müssen Sie die Kosten allein tragen.




Schlüsselhinterlegung und Komfort

In den teureren Versionen des Hausnotrufs können Sie weitere Services dazubuchen. So lässt sich für einen Notfall ein Haustürschlüssel hinterlegen. Denn melden Sie sich nicht bei einem Notfall, muss der Notarzt die Tür schließlich irgendwie öffnen. Zudem sollten Sie prüfen, was ein Notruf tatsächlich kostet. Nicht immer sind die Notrufe im monatlichen Basispreis enthalten. Bei einem Pauschalpreis braucht sich niemand scheuen, bei einem Problem den Notruf zu betätigen. Gerade ältere Menschen neigen sonst dazu, wegen der Kosten auf einen Notruf zu verzichten.



Maxcom MM 715 Großtasten Handy mit Notrufarmband (4,5 cm (1,8 Zoll) Farbdisplay, großes Telefonbuch (300), FM Radio, 1,3 Megapixel Kamera, WAP, Bluetooth) silber/schwarz

Maxcom MM 715 Großtasten Handy mit Notrufarmband (4,5 cm (1,8 Zoll) Farbdisplay, großes Telefonbuch (300), FM Radio, 1,3 Megapixel Kamera, WAP, Bluetooth) silber/schwarz
  • Großtasten-Handy mit wasserdichtem Notrufarmband
  • Deutsche Menüführung und Bedienungsanleitung. Kann mit einer großen (Prepaid-) SIM-Karte betrieben werden
  • bis zu 5 Notrufkontakte festlegen

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

47 + = 49