Elektromobil
Mobilität

Elektromobil – Bequemlichkeit und Mobilität

Je älter wir werden, desto stärker leidet häufig unsere Mobilität. Wenn sich alltägliche Erledigungen nicht mehr zu Fuß bewältigen lassen, wird man quasi im eigenen Zuhause eingesperrt. Hier kann ein Elektromobil hilfreich die Mobilität unterstützen. Außerdem können viele ältere Menschen so den Alltag wieder zumindest teilweise allein bewältigen und dadurch länger in ihrem eigenen Zuhause bleiben. Sie sehen etwas von der Umgebung, wenn Sie gemächlich wie in einem Sessel mit einem Elektromobil durch die Landschaft fahren. Günstig im Unterhalt und vor allem leise und ohne Abgase können Sie so bequem noch viele Touren mit Ihrem Elektromobil unternehmen.

Beraten lassen – Elektromobil kaufen

 

Es gibt recht verschiedene Modelle des Elektromobils. Diese haben zudem eine unterschiedliche Reichweite und Leistung also Geschwindigkeit. Bedenken Sie, dass Sie höchstens die halbe Strecke der angegebenen Reichweite fahren können, denn Sie müssen schließlich noch wieder nach Hause. Bei einem Besuch den Akku kurz aufzuladen wird kaum ausreichen. Wenn Sie gern längere Touren unternehmen, kann auch die Ladezeit des Elektromobils eine ganz entscheidende Rolle für Sie spielen. Die Ladezeit kann durchaus neun oder zehn Stunden dauern.


Sie sollten die Beratung der verschiedenen Verkäufer oder Anbieter möglichst nicht allein in Anspruch nehmen. Nehmen Sie immer eine Vertrauensperson mit, die mit Ihren körperlichen Einschränkungen auch vertraut ist. Diese Vertrauensperson sieht vielfach Punkte, die Ihnen erst im täglichen Gebrauch unangenehm auffallen könnten. Versuchen Sie in jedem Fall eine Probefahrt auszumachen. Dabei könnten Ihnen einige Modelle bereits als ungeeignet auffallen. Keinesfalls sollten Sie den Kauf überstürzen, sondern immer in aller Ruhe alle Punkte betrachten. Prüfen Sie, ob das gewählte Modell bei Ihnen trocken und sicher untergestellt werden kann, denn leider greifen auch Langfinger bei den wertvollen Elektromobilen gern zu.

Checkliste

  • Reichweite
  • Stundenkilometer
  • Armlehnen – verstellbar / fest / ohne
  • Fahrersessel – Bequemlichkeit
  • Einstieg – Bequemlichkeit
  • Zuladung – Korb für Einkäufe
  • Ladezeit
  • Gewicht
  • Abmessungen
  • Bodenfreiheit
  • Steigfähigkeit
  • Überwinden von Bordsteinen

 

Pflege – Bedienung – Umgang – Beratung


Auch eine gründliche Einweisung und die richtigen Hinweise zum Umgang mit dem Elektromobil sollte der Anbieter Ihnen kostenlos mitgeben. Hat er die Zeit nicht oder gibt er nur widerwillig Auskünfte, könnte das an einem Mangel an dem Gerät liegen. Ein seriöser Anbieter wird Ihnen gern helfen! Lassen Sie sich die Bedienung von Blinker und Bremse genau erklären und prüfen Sie vor jeder Fahrt, ob diese Dinge auch funktionieren. Häufig kann der Anbieter Ihnen auch noch Tipps zu einer Förderung oder einer Übernahme der Kosten durch eine Pflegekasse oder Krankenkasse bieten.

Die kleinsten Elektromobile kosten ab etwa 1.000 Euro. Das sind dann aber sehr abgespeckte Modelle, die wenig Komfort bieten. Allerdings sind diese Modelle mit etwa 40 bis 50 Kilo auch relativ leicht und lassen sich gut verstauen. Zusätzlich lassen sich manche dieser Modelle auch praktisch zerlegen. So kann das Elektromobil im Keller den Winter verbringen. Bequeme Modelle beginnen bei etwa 2.000 Euro. Hier ist dann auch ein wirklich angenehmer Fahrersitz verbaut, der längere Fahrten sanft und bequem gestaltet.


Elektromobil, E-Mobil, Seniorenfahrzeug, Elektroroller Erwachsene E-Dreirad, 25 Km/h

Elektromobil, E-Mobil, Seniorenfahrzeug, Elektroroller Erwachsene E-Dreirad, 25 Km/h
  • Sportliches Design
  • Einstellbare Höchstgeschwindigkeit (10, 15 oder 25 Km/h)
  • Modernes, elektronisches Steuerungssystem
Bei Amazon kaufen!1.590,00 €

Mieten oder kaufen – sparen beim Elektromobil

 

Elektromobile werden sehr häufig auch gebraucht angeboten. Hier sollten Sie vor allem auf den Zustand der Batterie achten. Diese ist eines der empfindlichsten Verschleißteile und sollte von einem Fachmann durchgeprüft werden, bevor Sie viel Geld für das Elektromobil ausgeben. Ebenfalls eine Alternative, vor allem wenn gerade kein großes Budget vorhanden ist, kann das Mieten des Elektromobils sein. Dann wird eine monatliche Pauschale bezahlt, und wenn die eigene Mobilität wieder hergestellt ist oder das Gerät nicht mehr benötigt wird, kann es zurückgegeben werden. Ist also in Ihrer Gegend kein Anrufsammeltaxi verfügbar, wäre der elektrische Seniorenroller vielleicht die Lösung.



Dies ist auch eine Möglichkeit, wenn Sie erst einige verschiedene Modelle testen möchten, bevor Sie selbst ein Elektromobil kaufen. Allerdings sind die Mietkosten meist recht üppig. Besonders wenn Sie nicht gerade in der Nähe einer Verleihstation wohnen, lohnt sich oft nur die monatliche Anmietung für ab etwa 200 Euro je nach Modell. Haben Sie das Glück, einen Verleih in der Gegend zu haben, können Sie schon für zehn Euro am Tag ein Elektromobil anmieten.

Homecraft Regencape für Elektromobil

Homecraft Regencape für Elektromobil
  • Wasserfestes Nylon
  • Praktisch
  • Geringes Gewicht

Modell auswählen – trocken sitzen

 

Die meisten Elektromobile, die Ihre Mobilität fördern sollen, sind reine Schönwettermobile. Doch inzwischen gibt es auch geschlossene kleine Modelle, die für jedes Wetter geeignet sind. Zum Beispiel der Kabinenroller Shoprider lässt tolle Touren durch Wind und Wetter zu. Ein süßer und doch praktischer Kabinenroller, der sogar Bordsteinhöhen von zehn Zentimetern überwinden kann. Mit bis zu 55 Kilometern Reichweite gelangen Sie mit dem geschlossenen Elektromobil richtig weit. Die Höchstgeschwindigkeit ist dabei 15 Stundenkilometer, was vielleicht nicht rasant aber doch schon sehr angenehm ist. Mit einer Gesamtbreite von 78 Zentimetern ist der kleine Kabinenroller sogar recht flexibel und handlich. Natürlich sind die geschlossenen Elektromobile deutlich kostspieliger als die offenen Modelle. Ab etwa 8.000 Euro werden Sie hier für einen neuen Kabinenroller wohl anlegen müssen.

Zubehör für das Elektromobil


Mit dem passenden Zubehör wird Ihr persönliches Elektromobil gleich noch praktischer. Hier eine Auswahl an sinnvollen Ergänzungen zum mobilen Roller.


Wickeldecke für Rollstuhl und Elektromobil Größe XXL

Wickeldecke für Rollstuhl und Elektromobil Größe XXL
  • - Warme Wickeldecke für Rollstuhl und Elektromobil
  • - Größe XXL (125cm x 180cm)
  • - Robustes, wasser- und windddichtes Nylonmaterial


Invacare Einkaufskorb hinten inkl. Halterung für Elektromobil Scooter-Zubehör

Invacare Einkaufskorb hinten inkl. Halterung für Elektromobil Scooter-Zubehör
  • Invacare Einkaufskorb hinten inkl. Halterung für Elektromobile ist für die Modelle Comet
  • Leo und Orion geeignet.

Hier einige Beispiele für Elektromobile bei Amazon:


Elektromobil, E-Mobil, Seniorenfahrzeug, Elektroroller Erwachsene E-Dreirad, 25 Km/h

Elektromobil, E-Mobil, Seniorenfahrzeug, Elektroroller Erwachsene E-Dreirad, 25 Km/h
  • Sportliches Design
  • Einstellbare Höchstgeschwindigkeit (10, 15 oder 25 Km/h)
  • Modernes, elektronisches Steuerungssystem
Bei Amazon kaufen!1.590,00 €

Elektromobil Bischoff & Bischoff Flip 6 km/h das wendige Mini-Seniorenmobil/E-Mobil inkl. Anlieferung/Einweisung/Aufbau vor Ort

Elektromobil Bischoff & Bischoff Flip 6 km/h das wendige Mini-Seniorenmobil/E-Mobil inkl. Anlieferung/Einweisung/Aufbau vor Ort
  • Wendig und Bequem
  • Mühelosen Ein- und Ausstieg ermöglicht der drehbare Sitz und die schwenkbaren Armlehnen
  • Durch wenige Handgriffe und ohne Werkzeug zerlegbar
Bei Amazon kaufen!1.499,00 €




One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 8 = 1

Ich akzeptiere